Haben Sie eine außergewöhnliche Reise gemacht? Wollen Sie Ihre Erfahrungen mit anderen teilen? Schreiben Sie uns.

   
   
     
   
spacer
 
Wussten Sie schon, ...
... dass man wasserdichte Jacken mit Membran anders imprägniert als Jacken mit PU-Beschichtung und/oder Feuchtigkeit transportierendem Innenfutter?  
 
walking in the rain
 
 

Outdoorjacken sind keine Wunderwaffen und wollen regelmäßig gepflegt werden, damit stets für ausreichend Atmungsaktivität gesorgt ist, denn nicht nur Wasserdichte sondern auch Atmungsaktivität werden von Schmutz und Körperfetten beeinträchtigt. Also: Outdoorbekleidung regelmäßig in der Maschine kurz durchwaschen und anschließend die wasserabweisende Imprägnierung auffrischen. Wann sollte man nachimprägnieren? Spätestens dann, wenn das Obermaterial Feuchtigkeit aufsaugt, sonst kann die körpereigene Feuchtigkeit vom Jackeninneren nicht mehr entweichen und es wird bei Nässe und Kälte schnell ungemütlich.

Doch woher weiß ich, ob ich meine Outdoorjacke in der Maschine imprägnieren kann oder nicht?

Generell gilt: Wasserdichte Jacken mit Membrantechnologie, wie GORE-TEX, eVent oder Sympatex, lassen sich optimal in der Waschmaschine imprägnieren. Für wasserdichte Jacken mit PU-Beschichtung und/oder Feuchtigkeit transportierendem Innenfutter darf man nur von außen, d.h. mittels einer aufsprühbaren Imprägnierung behandeln. Was eignet sich hier am besten? Nikwax TX.Direct Wash-In bzw. Nikwax TX.Direct Spray-On – beides PFC-frei, wie alle Nikwax-Produkte!

 

Und so geht’s:

 
Schritt 1 – Reinigung:
Hardshell, Softshell oder Zwischenschicht (z.B. Fleece oder Jacken mit Kunstfaserfüllung) zuerst mit Nikwax Tech Wash bei 30°C in der Waschmaschine waschen. Dieses sanfte Waschmittel auf Seifenlaugenbasis stellt die Atmungsaktivität wieder her und reaktiviert die ursprüngliche Imprägnierung – sofern noch vorhanden. Vor dem Waschen bitte sämtliche Reißverschlüsse, Klettverschlüsse und Druckknöpfe schließen.

Schritt 2 – Imprägnierung:
Jacken mit wasserdichter/atmungsaktiver Membran bzw. aus Mikrofaser werden mit Nikwax TX.Direct Wash-In bei 30°C in der Maschine ganz einfach im Hauptwaschgang imprägniert.

Für Jacken mit PU-Beschichtung  und/oder mit Feuchtigkeit transportierendem Innenfutter die treibgasfreie, aufsprühbare Variante TX.Direct Spray-On verwenden. Hierfür stark beanspruchte Stellen (z.B. Schultern & Ellbogen bzw. Gesäß & Knie) etwas mehr besprühen und auch die Nähte nicht vergessen! Auch Jacken mit Kunstfaserisolierschicht imprägniert man am besten mit Nikwax TX.Direct.

Nachimprägniert muss bei gleichzeitiger Verwendung von Tech Wash – je nach Verschmutzungsgrad –  nur ca. alle 3-4 Waschgänge. Dank PFC-freier Herstellung auf Wasserbasis ist eine Aktivierung der Imprägnierung durch Wärme im Trockner NICHT notwendig, um die volle Wirkung der Imprägnierung zu erzielen! Einfach die Jacke im Bad aufhängen oder an der frischen Luft trocknen lassen.

 
 
 
spacer

Jetzt Fan werden!
Und schreib einen Kommentar.

ADVENTURE-magazin.de auf Facebook

   
   
   
  Wo erhältlich?
  Tech Wash
 

Nikwax Tech Wash und TX.Direct gibt’s beim Outdoorfachhändler oder direkt im Nikwax Webshop.

  TechWash
   
   
   
  © ADVENTURE-magazin.de
E-mail an uns   |  Mit uns werben  |  Impressum  |